Neueste Mainboards und BIOS-Updates liefern eine beispiellose Spieleleistung für die Prozessoren mit AMD Ryzen Zen 3-Architektur

  • Das BIOS für die AMD 500er-Serien-Mainboards ist bereit für die aktuelle und zukünftige Generation von AMD® Ryzen™ Prozessoren mit Zen 3-Architektur

  • ROG Crosshair VIII Dark Hero: Ausgestattet mit passiver Kühlung, VRM mit 16 integrierten TI 90 Ampere Leistungsstufen und schlichter Ästhetik

  • TUF Gaming X570-Pro (WiFi): Ausgestattet mit 14 DrMOS-Leistungsstufen, verbessertem VRM- und Chipsatz-Kühlkörpern, Intel® WiFi 6 und AI Noise Cancelling Mic

  • ROG Strix B550-XE Gaming WiFi: Neues B550-Flaggschiff-Mainboard mit 16 Leistungsstufen, fortschrittlicher Kühllösung und mitgelieferter Hyper M.2 x16 Gen 4-Karte

Ratingen, Deutschland, 12. Oktober 2020 — ASUS kündigte heute drei Gaming-Mainboards – Republic of Gamers (ROG) Crosshair VIII Dark Hero, TUF Gaming X570 Pro (WiFi) und ROG Strix B550-XE Gaming WiFi – an, die für Builds mit den neuesten AMD® Prozessoren mit Ryzen™ Zen 3-Architektur entwickelt wurden. Zusätzlich zu den brandneuen X570- und B550-Mainboards sind alle Mainboards der ASUS 500er-Serie (X570, B550 und A520) für AMD Ryzen Zen 3-Prozessoren vorbereitet.

ROG Crosshair VIII Dark Hero

Die AMD X570-Plattform bietet umfangreiche PCI Express® 4.0-Konnektivität, die für die neuesten Grafikkarten und SSDs prädestiniert ist. Die große Bandbreite des Chipsatzes erfordert eine robuste Kühllösung, um eine dauerhafte Leistung zu erzielen. Diese Herausforderung wird in der Regel durch eine gezielte Kombination eines Kühlkörpers mit einem eingebetteten Lüfter bewältigt, der sich bei Bedarf dreht. Das ROG Crosshair VIII Dark Hero ist das erste ASUS X570-Board, das ein vollständig passives Kühldesign implementiert, das einen beträchtlichen Kühlkörper aufweist, der sich von der Chipsatz-Zone bis in den Zwischenraum der PCIe-Steckplätze erstreckt. Die zusätzliche Oberfläche trägt dazu bei, die Temperatur selbst dann unter Kontrolle zu halten, wenn das Mainboard vollständig mit Hardware bestückt ist, und schafft so eine hervorragende Grundlage für PC-Enthusiasten.
Die integrierte Stromversorgung wurde ebenfalls verbessert, um AMD-CPUs der nächsten Generation für den Sockel AM4 effizient zu betreiben. Das CPU VRM verfügt über 16 TI-Leistungsstufen (90 Ampere), die in einer Team-Topologie angeordnet sind, die besonders gut auf die Lasttransienten reagiert, die von Mehrkern-CPUs beim Übergang zwischen Lastzuständen erzeugt werden.

Wie der Name schon sagt, hat das Crosshair VIII Dark Hero im Vergleich zu den ROG X570-Boards der ersten Generation eine subtile ästhetische Umgestaltung erfahren. Die dezent schwarze Oberfläche bildet einen auffälligen Kontrast zu der Aura-RGB-LED-Beleuchtung hinter dem ROG-Logo auf dem Chipsatz-Kühlkörper und der Abdeckung der Anschlussblende, während ein Dark Hero-Schriftzug in der Mitte der Platine ein klares Statement abgibt.
Die beiden primären PCIe 4.0 x16-Steckplätze sind mit dem SafeSlot-Design verstärkt, um schwergewichtige Grafikkarten zu stützen. Daneben befinden sich zwei PCIe 4.0 x4 M.2-Steckplätze, die für die schnellsten NVMe-SSDs auf dem Markt geeignet sind.

Das rückseitige Anschlusspanel ist ebenso bereit für einen Vollausbau. Eine Vielzahl von USB 3.2 Gen 2-Ports (sieben Typ-A-, ein USB Typ-C®-Port) stehen für Hochgeschwindigkeitsperipheriegeräte zur Verfügung, während der Intel WiFi 6 AX200-Adapter, 2.5G- und Gigabit-Ethernet-Buchsen die schnellste Konnektivität für Spiele gewährleisten. Die