Die ROG Zenith, ROG STRIX und Prime Mainboards bieten extreme Performance-Optimierungen, Next-Gen-Konnektivität und -Geschwindigkeit für die AMD Ryzen™ Threadripper™ CPUs der 3. Generation

  • ROG Zenith II Extreme: Entwickelt für anspruchsvolle Anwender, die alle Grenzen überschreiten, mit 16-stufigem VRM, luftgekühlten Heatsinks und LiveDash OLED

  • ROG Strix TRX40-E Gaming: Übernehmen Sie die Kontrolle über jedes Areal mit 16-Leistungsstufen-VRM, lüftergekühlten Kühlkörpern und einer Vielzahl von Anpassungsmöglichkeiten

  • ASUS Prime TRX40-Pro: Die professionelle Plattform für jeden Threadripper der 3. Generation mit hervorragender Anschlussfähigkeit und Raumklangunterstützung

Ratingen, der 7. November 2019 – Damit Profis, Enthusiasten und Gamer gleichermaßen das volle Potenzial von AMD’s dritter Generation Ryzen Threadrippers entfesseln können, stellt ASUS die neuen Mainboards der TRX40-Serie mit vielen Verbesserungen und neuen Funktionen vor: das ROG Zenith II Extreme, ROG Strix TRX40-E Gaming und Prime TRX40-Pro.
In Kombination mit dem TRX40-Chipsatz bringt die dritte Generation der Threadripper-Prozessoren erstmals PCI Express 4.0 auf den High-End-Desktop und verdoppelt die Bandbreite auf insgesamt 64 PCIe 4.0-Lanes, um noch schnellere SSDs, Grafikkarten und A/V-Geräte einzusetzen. Jeder PCIe-Steckplatz und M.2-Steckplatz in der TRX40-Produktreihe ist per PCIe 4.0-Konnektivität für maximale Bandbreite angebunden.
Für High-End-Desktop-Anwender bietet die TRX40-Serie vier Speicherkanäle für bis zu 256 GB RAM auf acht Steckplätzen. Threadripper-CPUs der dritten Generation behalten weiterhin die Unterstützung für ECC-Speicher ihrer Vorgänger bei. Bringen Sie Ihr System mit RAM-Geschwindigkeit von 3200 MHz in neue Höhen und verschieben Sie die Grenzen noch weiter mit einem zusätzlichen Schub durch unsere exklusive OptiMem III-Technologie mit dem Zenith II Extreme der Republic of Gamers (ROG).
Es gibt ein ROG- oder ASUS TRX40-Mainboard für jeden – von Profis, die das Beste vom Besten wollen, über Hardcore-Gamer, die von Perfomance besessen sind, bis hin zu Neueinsteigern, die das ultimative PC-Erlebnis suchen.

Das ROG Zenith II Extreme hilft anspruchsvollen Anwendern, alle Grenzen zu überschreiten

Das ROG Zenith II Extreme ist perfekt für professionelle Anwender und Gaming-Enthusiasten, die die Taktlimits der CPU-Kerne und des RAMs der dritten Generation Threadripper Prozessoren ausloten wollen. Es ist bis zum Anschlag mit erstklassiger Hardware bestückt, um auch die anspruchsvollsten Anwender zufrieden zu stellen.
Das Design des Boards schafft eine Balance zwischen industriellem und gamerfreundlichem Design. Bei ausgeschalteter Beleuchtung verkörpert das Zenith II Extreme Tarnung und Subtilität, aber sobald die mehrzonige Aura RGB-LED-Beleuchtung aktiviert wird, avanciert das Board zu einem High-End-Showpiece. Das dekorative Panel auf der I/O-Abdeckung hat ein holografisches Infinity-Lighting-Motiv, während ein vollfarbiges LiveDash OLED-Display POST-Codes, kritische Systeminformationen oder benutzerdefinierte Grafiken anzeigen kann. Die ROG Armor aus Aluminium überzieht den größten Teil der Vorderseite des Boards, während eine Metallrückplatte das Board gegen das Gewicht von massiven Kühlkörpern und Erweiterungskarten verstärkt.
Das Zenith II Extreme verfügt über ein verbessertes VRM-Design mit 16 Leistungsstufen, das für extremste Übertaktungen geeignet ist. Viele Komponenten in einem High-End-Build können bei steigenden Workloads schnell heiß werden, so dass der Haupt-VRM-Kühlkörper des Zenith II Extreme zwei semipassive Lüfter verwendet, die sich erst dann einschalten, wenn die Temperaturen der zugrunde liegenden Komponenten 60ºC erreichen. Um die Wärmeabfuhr weiter zu verbessern, verbindet eine Heatpipe den VRM-Hauptkühlkörper mit einem zusätzlichen Kühlkörper unterhalb der I/O-Abdeckung. Ein weiterer Lüfter unter dem Chipsatz-Kühlkörper führt Wärme von den wichtigsten M.2-Slots und dem TRX40-Chipsatz selbst ab, und sein Luftstrom trägt auch dazu bei, das SoC-VRM während der Speicherübertaktung kühl zu halten. Jeder dieser Lüfter ist intelligent geteuert und schaltet sich nur bei Bedarf ein und